Virtuelles Datenschutzbüro

Ein Informationsangebot der öffentlichen Datenschutzinstanzen
  1. Pressemitteilung des Landesbeauftragten für den Datenschutz und die Informationsfreiheit Rheinland-Pfalz vom 16.09.2019 Die von der Bundesregierung geplanten verwaltungsübergreifenden Register und die Frage der Verantwortlichkeit innerhalb der Telematik-Infrastruktur waren Themen auf der Konferenz der Datenschutzbeauftragten des Bundes und der Länder (DSK), die am Donnerstag, den 12. September 2019, in Mainz stattfand. Im Rahmen der Verwaltungsdigitalisierung plant … Weiterlesen Datenschützer lehnen Pläne der Bundesregierung zu verwaltungsübergreifenden Personenkennzeichen ab
  2. Pressemitteilung der Berliner Beauftragten für Datenschutz und Informationsfreiheit vom 16.09.2019 Das medienpädagogische Angebot www.data-kids.de der Berliner Beauftragten für Datenschutz und Informationsfreiheit, Maja Smoltczyk, ist für den Deutschen Kindersoftwarepreis TOMMI nominiert. Mit dem Kindersoftwarepreis TOMMI werden seit 2002 jährlich digitale Spiele für Kinder prämiert. Aus den für den Wettbewerb eingereichten App-, PC- und Konsolenspielen wählt zunächst … Weiterlesen Medienpädagogisches Angebot der BlnBDI für den Softwarepreis TOMMI nominiert
  3. Pressemitteilung des Hamburgischen Beauftragten für Datenschutz und Informationsfreiheit vom 13.09.2019. Ein elementarer Bestandteil der Privatsphäre besteht darin, sich im öffentlichen Raum fortbewegen zu können, ohne dabei verfolgt zu werden. Wer auf die neuen Angebote von E-Scootern zurückgreift, verliert jedoch diesen Schutz. Diese neue Form urbaner Mobilität wird von vielen Anbietern nur unter einem erheblichen Eingriff … Weiterlesen E-Scooter – Die Daten Fahren mit
  4. Pressemitteilung der Berliner Beauftragten für Datenschutz und Informationsfreiheit vom 13.09.2019 Die Bundesregierung plant im Rahmen der Verwaltungsdigitalisierung die Einführung individueller Personenkennzeichen. Hierdurch soll gewährleistet werden, dass Datensätze von Bürgerinnen und Bürgern in verschiedenen Registern besser gefunden werden können. Die Einführung solcher verwaltungsübergreifenden Identifikationsmerkmale und einer entsprechenden Infrastruktur birgt im hohen Maße die Gefahr, dass personenbezogene … Weiterlesen Bürgerfreundliche Verwaltungsdigitalisierung geht auch ohne Personenkennzeichen
  5. Pressemitteilung des Bundesbeauftragten für den Datenschutz und die Informationsfreiheit vom 13.09.2019 Die Konferenz der Datenschutzbeauftragten des Bundes und der Länder (DSK) lehnt die von der Bundesregierung in Betracht gezogene Nutzung von einheitlichen, verwaltungsübergreifenden Personenkennzeichen zur direkten Identifizierung von Bürgerinnen und Bürgern ab. Bei den zum Anschluss von Arztpraxen an die Telematik Infrastruktur des Gesundheitswesens (TI) … Weiterlesen DSK positioniert sich zu Personenkennzeichen und Verantwortlichkeit in der Telematik Infrastruktur
  6. Der Landesbeauftragte für Datenschutz und Informationsfreiheit hat heute das Meldeportal „Neutrale Schule“ des AfD-Landesverbands verboten. Die dort veröffentlichten Textpassagen, in denen Schüler zur Meldung angeblicher Verstöße gegen das Neutralitätsgebot aufgefordert werden, sind bis zum 20. September 2019 zu entfernen, ansonsten droht die Verhängung eines Zwangsgeldes. „Es darf nicht sein, dass Lehrer durch so ein Portal … Weiterlesen Landesdatenschutzbeauftragter verbietet AfD-Portal
  7. Pressemitteilung des Landsebeauftragten für den Datenschutz und die Informationsfreiheit Rheinland Pfalz Mainz, 11.09.2019. Am 16. September 2019 um 20:30 Uhr zeigt das CinéMayence im Rahmen des Programms „Datenschutz goes Kino“ den Dokumentarfilm „Hi, AI“. Nach der Filmvorstellung wird Prof. Dr. Kugelmann Ihnen für Fragen und Diskussionen zum Thema Künstlicher Intelligenz (KI) zur Verfügung stehen. Der … Weiterlesen „Datenschutz goes Kino“ zeigt „Hi, AI“ am 16. September 2019 im CinéMayence